Rituale – Beltane 2019

Gemeinsam in den Mai tanzen…

Am 30. April tanzen wir in den Mai und im Jahreskreis wird Beltane gefeiert.
Dieses Fest liebe ich sehr , da es unter dem Thema Wachsen steht. Sunna feiert
das erste ihrer drei Feste. Unsere Lebensenergie erwacht und die Liebe, die alles
heilt, wandelt und verzaubert. Wir können uns in unseren Herzen berühren lassen
und in Bindung mit uns selbst und anderen gehen.

Der besondere Zauber des Lebens

So habe ich gestern gebacken, eine Mailbowle gemischt, mit vielen Blumen dekoriert
und einen Beltanespray aus besonderen Essenzen gemischt. Gemeinsam mit wunderbaren
Frauen haben wir dann zusammen den Abend begangen und uns in unseren eigenen Lebenstanz
verliebt. Ich habe für die Frauen ihren eigenen Beltaneraum geöffnet, um ganz in Hier und Jetzt
die Brille abzulegen und das Herz weit zu öffnen, um sich selbst in seiner eigenen Schönheit zu erkennen.
Diese Liebe zu sich selbst als Grundlage für erfüllte Beziehungen, in denen du selbst stark bist, deine
Bedürfnisse kennst und sie dir aus dir selbst heraus erfüllen kannst. Gemeinsam sind wir in die rote
Urkraft eingetaucht, um wieder für uns einen Schritt weiter zu gehen.
Gemeinsam haben wir unsere eigenen, beweglichen Grenzen gespürt, wir haben uns in unserer
Unterschiedlichkeit erkannt, uns erlaubt dadurch eine Gemeinschaft zu sein, wir haben empfangen,
vermehrt, weitergegeben und gespürt, dass wir ein Recht auf Geschenke haben.

Jedes Ritual braucht einen Anfang und ein Ende

Gemeinsam haben wir bei kleinen Köstlichkeiten und einer Maibowle mit
den ersten Erdbeeren den Abend ausklingen lassen.
Gemeinsam feiern, gemeinsam lachen und einfach so sein wie du bist ist ein
wirkliches Geschenk.  Für mich sind die Jahreskreisfeste immer ganz besondere
Abende. Sie geben meinem Jahr eine feine Struktur, lassen mich der Natur nah
sein und mein Herz jedesmal zum leuchten bringen.
Fühl dich eingeladen beim nächsten Mal dabei zu sein. Schreib mir gerne eine
Nachricht oder informiere dich unter Rituale.

Herzliche Grüße
Manuela

 

Diesen Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.