Einfach tun

Ich tue es!

Laut des Hirnforschers Gerhard Roth hat unser Gehirn vier Etagen:

1. Etage = rationale Einsicht = „Man müsste mal …“
2. Etage = „Ich müsste mal …“
3. Etage = „Eigentlich muss ich jetzt damit anfangen …“
4. Etage = „Ich tue es!“

Es ist wie verrückt. Der Weg in die vierte Etage wird selten gegangen. Meistens bleiben wir in der dritten Etage hängen. Wir verzichten auf die geniale Aussicht, den Erfolg und das wunderbare Gefühl von „Ich habe es geschafft.“.
In einem wunderbaren Gespräch gestern, mit @Carinaschimmel, haben wir uns genau darüber unterhalten. Obwohl wir beide eine unterschiedliche Herangehensweise haben, ziehen wir beide die gleichen Schlüsse. Wir haben mit „Einfach machen“ mehr Energie, mehr Zeit und erledigen oftmals viel mehr als zuvor.

Warum ist das so?

Wir verschleudern so viel Energie damit, uns Gedanken zu machen. 
Soll ich, passt es gerade, vielleicht doch später, eigentlich müsste ich noch, wer weiß ob, eventuell könnte ich,… Die Liste der Ausflüchte, Gedanken, Sorgen und Eventualitäten ist unendlich lange.
Meistens sind es unserer Verhinderer, die uns in unserem Veränderungsprozess, unserer Weiterentwicklung und vor dem Neuen abhalten. Unser Gehirn mag es einfach nicht aus dem Gewohnten auszubrechen und zusätzlich leben wir in Deutschland in einem Umfeld, dass weniger dazu neigt andere zu ermutigen. Bedenken und Entmutigen steht bei uns auf der Tagesordnung.
Deshalb lade ich dich ein, raus aus der dritten Etage und zielstrebig Richtung vierte Etage. Sei schneller als dein Gehirn und tue es, bevor dein Gehirn dir die Zweifler schickt. Eins, zwei, drei und los gehts. Wenn ich es geschafft habe, schaffst du es auch. Die Belohnung ist mehr Zeit, Leichtigkeit und Energie.

Bist du dabei?

Mit meinen Teilnehmerinnen zum Lichtmess Ritual habe ich mich im Herbst zur Tag- und Nachtgleiche verabredet. Im vierten Stock, die gemeinsame Aussicht genießen und mit einem Aperol anstoßen.
Bist du auch dabei? Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim trainieren, üben und Erfolge feiern.
Herzliche Grüße 
Manuela 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Diesen Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.